Wie misst man das vergangene Jahr? Ein Rückblick ...

Wie misst man ein vergangenes Jahr?

Diese Frage begleitet mich seit ein paar Tagen.

 

Woran kann ich das letzte Jahr messen?

Wie misst man das Leben im letzten Jahr?

 

Am Lachen oder am Streit.

An der Gesundheit oder Krankheit.

An den Begegnungen mit anderen Menschen.

An den nährenden Momenten und an den Erfahrungen?

Oder an der Trauer und dem Schmerz?

Vielleicht auch an dem Haus, das Auto, den Urlaub ...

 

Misst Du 2018 an Deinen Erfolgen oder Misserfolgen?

Woran misst Du Dein letztes Jahr?

 

Vielleicht gibt es nur eine Sache, an der man das vergangene Jahr messen kann?

Eine einzige Sache.

Diese eine Sache, woran ich mein letztes Jahr messe, ist die Liebe ♥

 

Die Liebe, die ich gefühlt habe.

Die Liebe, die ich erfahren habe.

Die Liebe, die ich mir selber gegeben habe.

Die Liebe, die ich bedingungslos gegeben habe. 

Die einzige Sache ist die Liebe ♥

 

 

Lasse das einmal auf Dich wirken, 

Wie ist es, wenn Du das letzte Jahr an der Liebe misst ...

 

Ich möchte Dich einladen das letzte Jahr zu feiern, Dich zu feiern ♥

 

Erinnere Dich an die Momente der Liebe.

 

Momente, wo Du Dich geliebt und getragen gefühlt hast. 

Momente, wo Du erfüllt warst von Liebe.

Momente, wo Du die Liebe gesehen, gefühlt und erlebt hast. 

 

Wo war 2018 die Liebe in Deinem Leben?

 

Tauche ein in diese Liebe, in diese Momente wo Du Dich geliebt hast mit allem was Dich ausmacht. 

Tauche ein in dieses Gefühl der Liebe, welches Dich trägt, erfüllt, bestärkt, Dich einhüllt ...

 

 

Und dann schaue genauer hin ...

Das, was im ersten Moment nicht Liebe ist, kann sich mit dem zweiten Blick als Liebe zeigen.

 

♥ Denn Strenge kann Liebe sein.

Kinder erkennen an einem strengen Ton, dass es gefährlich ist, bei Rot über die Straße zu laufen. 

 

♥ Auch ein Nein kann Liebe sein. 

Wenn Du für Dich einstehst und Nein sagst, ist es Liebe.

Wenn Du zum Beispiel nicht mehr zur Verfügung stehst, um eine Aufgabe zu übernehmen, ist das ein Ja zu Dir.

Aus Liebe zu Dir sagst Du Nein. 

Und der andere darf sich dieser Aufgabe stellen und daran wachsen.

Wenn wir immer alles für die anderen tun, geben wir den anderen keine Möglichkeit es zu tun. 

 

♥ Ein Streit kann Liebe sein.

Vielleicht denkst Du jetzt ein Streit ist niemals Liebe. Ja, so habe ich früher auch gedacht. 

Inzwischen weiß ich, dass auch hinter einem Streit die Liebe stehen kann. 

Die Liebe, die den Blick für den anderen öffnet und bei sich selber noch tiefer blicken lässt. 

Warum streiten wir? Weil zwei Meinungen aufeinanderprallen. 

Der eine sagt so, der andere so und zwischen diesen Meinungen gibt es nur das "entweder oder". Wenn zwischen zwei Meinungen aber ein UND steht, dann hat jede Meinung ihre Berechtigung, ihren Wert und möchte näher betrachtet werden. 

Das "entweder oder" macht hart, das "und" macht weich und offen.

Wenn zwischen zwei Meinungen ein UND steht, dann ist das Liebe. 

 

 

Mein Impuls für Dich: 

 

Schaue zurück auf das letzte Jahr.

Wo war die Liebe fühlbar, greifbar und sichtbar?

 

Und dann schaue noch einmal zurück.

Wo war die Liebe im ersten Moment versteckt und hat sich dann aber in ihrer ganzen Kraft gezeigt?

 

Ich habe zurückgeschaut und viel entdeckt ...

Die Liebe und den Streit.

Die Hoffnung und das Gefühl am Boden zu liegen.

Das Nährende und das Zerrende.

Das Mutige und das Leere.

Eine große intensive Gefühlspalette war das im letzten Jahr.

Und ... sie darf da sein.

 

Alles darf sein.

Alles war gut und richtig wie es war. 

Dieses ALLES hat mich weiter wachsen und reifen lassen und wenn ich ganz genau schaue, sehe ich nur die Liebe. 

 

Ich schließe dankbar ab, was war und ich öffne mich für das Neue Jahr ♥

 

 

 

Am 6. Jänner 2019 gibt es wieder die Neujahrsmeditation.

Hier kannst Du noch einmal bewusst zurückschauen, dankbar sein und Dich ausrichten und aufrichten auf DEIN 2019.

 

Im Februar gibt es zum ersten Mal Yoga und Tanz.

Ich freue mich sehr auf diesen Abend und diese Kombination von sanftem Yoga und Tanz. Hier kannst Du eintauchen in der Freude an der Musik und an der Bewegung. Es wird ein besonderer Abend werden.

 

Im März gibt es meinen ersten Miniworkshop "Yoga und Meditation".

An drei Abenden vermittle ich einfache effektive Yogaübungen und gebe Dir energetisches Werkzeug mit, damit Du Deinen Alltag mit all seinen Herausforderungen und stressigen Situationen leichter meisterst.

 

Hier findest Du Näheres zu den Veranstaltungen: www.romanabrunauer.at/veranstaltungen/

Für Fragen oder Deine Anmeldung schreibe mir gleich eine E-Mail: mail@romanabrunauer.at

 

 

Ich wünsche Dir einen zauberhaften Jahreswechsel mit einem liebevollen Blick zurück,

einen milden Blick auf Dich und mit dem Blick der Liebe auf 2019.

Von Herzen, Romana ♥

 

 

Kennst Du schon meine Facebookseite? Hier poste ich alle paar Tage Zitate, Geschichten, Impulse und erzähle aus meinem Leben: www.facebook.com/Romana-Brunauer-Impulsgeberin-1097464547014358/

Und kennst Du meinen YouTube Kanal? Hier findest Du meine Videos mit Impulsen, Gedanken und Tipps für ein freudevolles Leben: httwww.youtube.com/channel/UCTo57PJG7uDIf2TP12XayoA

 

Erzähle mir gerne von Deinem Rückblick und Deiner Liebe im letzten Jahr ♥ Ich freue mich auf einen Austausch mit Dir. Danke ♥

Kommentar schreiben

Kommentare: 0