Mit Meditation von der Raupe zum Schmetterling ♥

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Meditation.

Ich habe ganz vieles ausprobiert, praktiziert, erlebt und erfahren.

 

Früher dachte ich es kommt der Moment in der Meditation, wo ich verschmelze mit meinem innersten Kern, wo ich leuchte, wo ich die absolute Stille erlebe.

 

Und ja, solche Momente gab es.

 

Ich habe tief gefühlt, dass ich mehr bin als nur Mensch, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde, als das was ich mir vorstellen kann.

 

Doch es war auch etwas enttäuschend, weil ich dieses Gefühl von Stille nie in den Alltag integrieren konnte.

Dadurch haben sich Stress, Anspannung und Herausforderungen im Alltag nicht gelöst.

 

Ich hatte zu viele Erwartungen an die Meditation.

 

Ich hatte ein bestimmtes Ziel, welches ich durch die Meditation erreichen wollte.

Ich wollte innere Ruhe und tiefen Frieden in mir fühlen und dieses Licht, die Erleuchtung erleben.

 

Diese Erwartungen haben dann wieder Druck ausgelöst.

Das war wie ein Teufelskreis.

 

Ich habe meditiert, alles war gut und dann ist im Alltag wieder alles auf mich eingeprasselt und ich fühlte mich überfordert.

 

Und ich habe es zuerst nicht verstanden, ich meditiere doch, warum bin ich trotzdem immer wieder mal überfordert und innerlich so unruhig. So oft habe ich gehört, wenn Du meditierst, wirst Du entspannter und gelassener sein.

 

Ich habe meine Meditationszeiten genossen, ja aber es hat mich nicht erfüllt. 

 

Von der Raupe zum Schmetterling ♥

 

Erst im Laufe der Jahre, in denen ich mich mehr und mehr "entwickelt" habe, von der Raupe die frisst (ich war die Raupe, die alles im Außen aufgenommen hat) zum Schmetterling (jetzt bin ich der Schmetterling, ich weiß, wer ich bin) hat Meditation für mich eine ganz andere Bedeutung bekommen.

 

Ich habe mich immer weniger nach dem Außen orientiert, sondern mehr und mehr nach meinem inneren Schmetterling.

 

Ich habe mich nach meinem Herzen, meiner Seele orientiert ♥

 

Und das war für mich der Schlüssel.

Ich lebe nicht mehr von außen nach innen, sondern von innen nach außen und erlebe so einen gelassenen, freudevollen Alltag.

Und ich fühle tiefen inneren Frieden, nachdem ich mich so sehr gesehnt habe.

 

Ich bin von Natur aus lebendig und zu mir passt es einfach nicht stundenlang dazusitzen, meine Atmung zu beobachten, oder OM zu singen. Das bin ich nicht.

 

Mein Schmetterling zeigt mir andere Wege der Meditation, andere Wege in die Stille und in den inneren Frieden.

Es ist ein Weg der mich zu mir führt, immer tiefer und tiefer.

Und je mehr ich bei mir bin, umso mehr ist mein Leben eine Meditation.

 

Heute mache ich mehr von dem, was mir Freude macht.

Ich mache mehr das, was mir entspricht, was zu mir passt. 

Mehr von dem, was mich zutiefst erfüllt und mich beflügelt. 

Dadurch fühle ich tiefen inneren Frieden und ich bin angekommen bei mir. 

 

Dann brauche ich nicht mehr meditieren um in mir Frieden zu fühlen, innerer Frieden ist dann einfach da ♥

 

Wenn ich mich zu viel im Außen orientiere, kann es sein, dass ich unruhig werde, unausgeglichen ... 

Dann weiß ich, dass es gut wäre mich wieder nach meinem inneren Schmetterling zu orientieren.

 

Und dann lausche ich meiner Seele und ich lande wieder bei mir, fühle mich und nehme mich war ♥

 

Was ist Dein Warum?

 

Wenn Du meditieren möchtest und den Schmetterling in Dir fühlen willst, dann kannst Du Dir folgende Fragen beantworten ...

 

Warum möchtest Du meditieren?

Welches Ziel hast Du?

Was ist Dein Naturell, was passt zu Dir?

Was brauchst Du?

 

Durch diese Fragen kannst Du ganz viel für Dich erkennen.

 

Möchtest Du entspannter und gelassener im Umgang mit Dir sein?

Oder bist Du von Deinem Job so ausgelaugt, dass Du in der Meditation auftanken möchtest?

 

Was ist Dein WARUM?

Das Warum bringt Dich näher zu Dir ♥

 

Etwas einfach weg meditieren funktioniert nicht …

 

Wenn Du durch die Meditation etwas wegmachen möchtest, zum Beispiel Deine innere Unruhe, dann kann ich Dir aus meiner Erfahrung sagen, das wird nicht funktionieren.

 

Denn durch Meditation können wir nichts wegmachen.

 

Zuerst geht es darum zu erkennen warum Du innerlich unruhig bist.

Warum bist Du unruhig oder gestresst?

Hast Du das erkannt, dann kannst Du Wege aus der Unruhe heraus finden.

 

Am Anfang war mir das nicht bewusst.

Es wäre doch so schön einfach eine Meditation zu machen und alles ist wieder gut.

So einfach ist es nicht und doch ist es einfach, denn im Annehmen was ist, wird es in uns ruhig.

 

Der erste Schritt ist das Annehmen von Deinem WARUM.

 

Wenn Du die Situation in der Du gerade bist, annehmen kannst, ohne Wenn und Aber, einfach da sein lassen, weil es jetzt eben so ist, dann ist das schon der halbe Weg zu Deinem Ziel.

 

Annehmen was ist, so wie es ist.

 

Wenn Du das kannst, wirst Du fühlen wie es in Dir ruhiger wird, entspannter und wie Druck und Anspannung von Dir abfallen.

 

 

 

Mein Impuls für Dich:

 

Übe Dich im Annehmen was ist, so kommt Entspannung in Deinen Körper und in Deine Gedanken.

Danach kannst Du die ersten Schritte in die Veränderung machen, damit Dein Alltag zur Meditation wird.

 

Damit Du Dich als Schmetterling fühlst ♥

 

Und dann probiere Dich aus. 

 

Was könnte zu Dir passen?

Was tut Dir gut?

Was bringt in Deinen Alltag Freude, Leichtigkeit und Entspannung?

 

So kommst Du Dir näher, Du fühlst mehr inneren Frieden, Dein Körper kann entspannen und Freude kann sich ausdehnen. 

 

 

 

Bei meinen Angeboten geht es darum, diesen Schmetterling in Dir zu fühlen und fliegen zu lassen.

 

Es geht darum, das was Dich stresst und herausfordert, aufzudecken, zu erkennen und anzunehmen.

Und es geht darum, mehr von dem zu tun was Dich nährt, mehr von dem, was Dir gut tut, in Dein Leben zu holen.

 

Was passt zu Dir?

Was tut Dir gut?

Was brauchst Du, damit Du wie ein bunter fröhlicher Schmetterling von einer Blüte zur nächsten fliegen kannst.

Damit Du Dein Leben in Freude und Leichtigkeit genießen kannst.

 

Ich lade Dich herzlich zu einem kostenlosen Gespräch (20 Minuten) ein.

In dem Gespräch gebe ich Dir Impulse, durch die Dein Alltag freudevoller und leichter wird.

So wie der Schmetterling.

 

Schreibe mir eine E-Mail, ich freue mich auf Dich.

 

Ich winke Dir fröhlich zu und schicke Dir einen Schmetterlingsgruß ♥

 

Von Herzen, 

Romana 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0